Service-Navigation

Suchfunktion

Das Finanzamt Freiburg-Land

Das Finanzamt Freiburg-Land hat seinen Sitz in Freiburg, der Metropole des Breisgaus. Die Gründung des Finanzamts reicht zurück in das Jahr 1921. Die jetzige Behörde besteht seit dem 01. Juli 1983. Nach der Gebietsarrondierung im Juli 2006 umfasst der Amtsbezirk 36 Gemeinden des Landkreises Breisgau- Hochschwarzwald mit insgesamt ca. 155.000 Einwohnern. Das Finanzamt ist in Freiburg in zwei Gebäuden untergebracht. Im Hauptgebäude Stefan-Meier-Straße 133 sind neben der Amtsleitung alle klassischen Aufgabengebiete untergebracht. Im Nebengebäude Waldkircher Straße 55 befinden sich die zentralen Zuständigkeiten: Steuerfahndung und Straf- und Bußgeldsachen. Im Zuge der Verwaltungsstrukturreform wurde zum 01. Januar 2005 das ehemalige Finanzamt Titisee-Neustadt mit seinen Aufgaben in das Finanzamt Freiburg-Land als Außenstelle integriert. Dort werden die natürlichen Personen der Gemeinden Breitnau, Buchenbach, Eisenbach (Hochschwarzwald), Feldberg (Schwarzwald), Friedenweiler, Hinterzarten, Lenzkirch, Löffingen, Schluchsee, St. Märgen, St. Peter und Titisee-Neustadt veranlagt sowie die Erbschaft- und Schenkungsteuer der unten genannten sieben Finanzämter.

Anfahrtbeschreibung mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

Bushaltestelle in unmittelbarer Nähe des Amtes Linie 11:
Haltestelle Sonnenstraße (Zustiegsmöglichkeit am Hauptbahnhof).
Straßenbahn Linie 5:
Haltestelle Hauptfriedhof. Zu Fuß in ca. 3 bis 5 Minuten über Tennenbacher Straße - Tennenbacherplatz. Nach Unterqueren der Eisenbahnbrücke: Fußweg links (am Bahndamm). 1. Straße rechts (Kleierstraße) Haupteingang
Straßenbahn Linie 2:
Haltestelle Tennenbacher Straße. Zu Fuß in ca. 5 bis 7 Minuten über Tennenbacher Straße. Kreuzung Stefan- Meier-Straße überqueren. 50 m rechts in nördlicher Richtung (Hinweisschild Finanzamt)
Regionalbahn:
Bahnhof Herdern. Zu Fuß am Bahndamm in Richtung Süden ca. 3 bis 5 Minuten.
Breisgau S-Bahn:
Haltestelle Klinikum. Zu Fuß in ca. 5 Minuten. Nach Unterqueren der Eisenbahnbrücke an der Fußgängerampel Friedhofstraße überqueren und in östlicher Richtung über den Tennenbacherplatz. Nach Unterqueren der Eisenbahnbrücke: Fußweg links (am Bahndamm). 1. Straße rechts (Kleierstraße) Haupteingang

Anfahrtbeschreibung mit PKW:

Auf der B 3 bzw. B 31 über die Achse Hauptbahnhof:
Ca. 1 km in nördlicher Richtung. Nach der Kreuzung Tennenbacher Straße links abbiegen in die Kleierstraße (Hinweisschild Finanzamt).
Vom Zubringer Mitte (B 31 a):
Ausfahrt Ochsenbrücke. Links abbiegen. Auf der Eschholzstraße in nördliche Richtung. 300 m nach dem Hauptfriedhof rechts abbiegen in den Rennweg. Nach der Bahnunterführung rechts abbiegen in die Stefan-Meier- Straße. Nach ca. 150 m rechts abbiegen in die Kleierstr. (Haupteingang).
Aus nördlicher Richtung kommend (B 3): Richtung Hauptbahnhof fahren. Nach der Kreuzung Rennweg die 2. Straße rechts in die Kleierstraße einbiegen (Hinweisschild Finanzamt).

Zum Lageplan

Zur Übersicht der zum Amtsbezirk des Finanzamts gehörenden Gemeinden und Städte.

Zum Überblick über die Aufbauorganisation des Finanzamts (Schema).

Das Finanzamt ist im Einzelnen zuständig für die Festsetzung und Erhebung folgender Steuern:

  • Einkommensteuer (einschl. Lohnsteuer und Kapitalertragsteuer)
  • Körperschaftsteuer
  • Kirchensteuern
  • Solidaritätszuschlag
  • Umsatzsteuer
  • Grunderwerbsteuer
  • Kraftfahrzeugsteuer (ab 01.04.2014 beim Hauptzollamt Lörrach)
  • Erbschaft- und Schenkungsteuer

Des Weiteren werden im Finanzamt folgende Aufgaben wahrgenommen:

  • Außenprüfungsdienste
  • Einheitsbewertung (Grundvermögen)
  • Bodenschätzung
  • Festsetzung der Gewerbesteuermessbeträge für die Gemeinden
  • Festsetzung der Grundsteuermessbeträge für die Gemeinden

Dem Finanzamt sind außerdem verschiedene zentrale Zuständigkeiten übertragen:

Aufgabe
für das Finanzamt / für die Finanzämter
Steuerfahndung
Straf- und Bußgeldsachenstelle
Erbschaft- und Schenkungsteuer

Hinweis: Die Aufzählung ist nicht abschließend. Weitere Einzelheiten ergeben sich u.a. aus der "Finanzämter-Zuständigkeitsverordnung" in der jeweils gültigen Fassung. Auskünfte dazu erhalten Sie beim Finanzamt.

Folgende Aufgaben werden von anderen Finanzämtern wahrgenommen:

Aufgabe
übertragen auf das Finanzamt
Allgemeine Betriebsprüfung
Allgemeine Betriebsprüfung für bestimmte Betriebe der Land- und Forstwirtschaft
Arbeitnehmerüberlassung (grenzüberschreitend), sofern nicht Baugewerbe
Arbeitnehmerüberlassungsfälle des Baugewerbes (Frankreich)
Arbeitnehmerüberlassungsfälle des Baugewerbes (Liechtenstein, Schweiz)
Ausländische Werkvertragsunternehmen und Werkvertragsarbeitnehmer sofern nicht Baugewerbe
Besteuerung der Bauherrengemeinschaften / Immobilienfonds
Rennwett-/Lotteriesteuer
Umsatzbesteuerung ausländischer Unternehmer (Frankreich)
Umsatzbesteuerung ausländischer Unternehmer (Liechtenstein, Schweiz)
Versicherungssteuer, Feuerschutzsteuer
Werkvertragsunternehmer und Werkvertragsarbeitnehmer des Baugewerbes (Frankreich)
Werkvertragsunternehmer und Werkvertragsarbeitnehmer des Baugewerbes (Liechtenstein, Schweiz)

Hinweis: Die Aufzählung ist nicht abschließend. Weitere Einzelheiten ergeben sich u.a. aus der "Finanzämter-Zuständigkeitsverordnung" in der jeweils gültigen Fassung. Auskünfte dazu erhalten Sie beim Finanzamt.

Fußleiste